Der schönste Traum

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Kind, das sie verbindet. Eine Liebe, die sie in ihren Bann zieht.

Unterfranken 1914. Im Morgengrauen legt das junge Dienstmädchen Klara ihr Neugeborenes vor den Toren eines Gutshofes in der Nähe von Würzburg ab. Das Findelkind ist ein Geschenk des Himmels für den jungen Baron Benhaim und seine Frau – sie adoptieren den kleinen Tobias, der nun eines Tages das Gut erben wird. Rainer Benhaim lässt das Schicksal der Mutter jedoch keine Ruhe. Wer ist sie? Warum hat sie das Kind vor dem Herrenhaus ausgesetzt und was hat das Heiligenbild zu bedeuten, das er bei Tobias gefunden hat?

Während das ferne Grollen des Ersten Weltkrieges immer näher kommt, stellt der Baron Nachforschungen an, die sein Leben völlig durcheinanderbringen, denn er kommt nicht nur Klara, sondern auch dem dunklen Geheimnis um den Vater des Kindes auf die Spur …

Das größte Versprechen

Eine große Liebe. Getrennte Wege. Doch das Schicksal hat andere Pläne für sie.

Unterfranken, 1916: Während auf Gut Benhaim Alberts und Emilias Hochzeit gefeiert wird, muss Klara eine folgenschwere Entscheidung treffen, die sie wegführen wird von ihrem kleinen Sohn und dem Mann, dem ihr Herz für immer gehört.

Von der Liebe enttäuscht wagt Rainer Benhaim mit der Gründung einer Möbelmanufaktur einen Neubeginn. Der Erfolg gibt ihm recht: Schon bald ist das Unternehmen, das er zusammen mit seinem Bruder Albert leitet, über die Grenzen Frankens hinaus bekannt. Unterdessen beobachten die Brüder mit Sorge, wie in Deutschland nationalistische Kräfte mehr und mehr den Ton angeben. Da trifft ein schwerer Schicksalsschlag die Familie, der alles verändert …

Das tiefe Vertrauen

Die Vergangenheit wirft lange Schatten. Doch ihre Liebe ist stärker.

Unterfranken, 1933. Während Rainer und Klara auf Gut Benhaim miterleben, wie ihre Kinder beginnen, eigene Wege zu gehen, erscheinen mit dem unaufhaltsamen Aufstieg der Nationalsozialisten dunkle Wolken am Horizont. Schon bald ist ihre Familie mitten im Strudel der Ereignisse. Muss Tobias in einen neuen Krieg ziehen und ist für seinen sensiblen Bruder Wieland die unbeschwerte Kindheit vorbei? Hat die aufkeimende Liebe zwischen ihrer Cousine Amelie und dem jüdischen Pianisten Samuel eine Chance? Klaras und Rainers Ehe wird auf eine harte Probe gestellt, als die Wahrheit über ein wohlgehütetes Geheimnis mit Macht ans Licht drängt.

Ein neuer Himmel

»›Ich verstehe‹, sagte Hannah. ›Solange die Lagerleitung ein Orchester wünscht, bleiben die Musiker am Leben.‹«

Würzburg 1933: Kurz nach der Machtergreifung verliert die junge Jüdin Hannah Rosenberg ihre Stelle als Musiklehrerin. Auf dem abgelegenen Sandnerhof findet sie ein neues Zuhause für sich und die kleine Melina, aber auch auf dem Land wird es immer gefährlicher.

Während Hannah ein Leben im Verborgenen führen muss, macht Peter Hagen, der Mann, den sie immer noch liebt, schnell Karriere im Reichsministerium. Als dem ehrgeizigen Juristen klar wird, dass er für den beruflichen Erfolg seine Seele verkauft hat, ist es fast zu spät für ihn, das Richtige zu tun …

Jetzt auch als Hörbuch!

Ein neuer Horizont

Die Geschichte der Jüdin Hannah Rosenberg und ihrer Tochter Melina geht weiter.

Nach den Schrecken des Krieges schauen die Menschen in Deutschland nach vorn. Auch auf dem Sandnerhof ist man froh, dass endlich Frieden ist. Doch die Wunden der Vergangenheit sind allgegenwärtig. Während der älteste Sohn der Sandners noch immer in Gefangenschaft ist, verzweifelt Tristan fast an den Taten seiner Familie im Dritten Reich. Aber es gibt auch Momente großen Glücks. Denn Hannah Rosenberg hat endlich ihre Tochter Melina wiedergefunden. Als sie dem charmanten, aber verschlossenen Rektor Lorenz begegnet, beginnt sie sogar an eine neue Liebe zu glauben.

Jetzt auch als Hörbuch!

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Roman? Kontaktieren Sie hier direkt die Autorin.